Dreharbeiten zu “Schwarzach 23”

Schwarzach 23


Der Samstagskrimi “Schwarzach 23” um die Polizistenfamilie Germinger geht in die zweite Folge. Die Dreharbeiten zu dieser starteten in der zweiten Februarwoche und sollen voraussichtlich bis zum 17. März andauern. Einen Sendetermin hat das ZDF jedoch noch nicht bekannt gegeben. Der neue Fall steht ganz unter dem Motto “Alt gegen Jung” und läuft mit dem Arbeitstitel: “Schwarzach 23 – Und die Jagd nach dem Mordsfinger”. Gedreht wird in München und Umgebung.

Auch im zweiten Film werden Maximilian Brückner, Friedrich von Thun, Marlene Morreis, Gundi Ellert, Stella Föringer und Jockel Tschiersch zu sehen sein. In weiteren Rollen spielen unter anderem Leslie Malton, Shenja Lacher, Peri Baumeister, Christof Wackernagel, Wolfgang Fierek und Stefan Merki.

Willy Unterkofer (Harry Baer), ein alter Bekannter der Familie Germinger, wurde ermordet. Franz Junior (Brückner), Karl (Tschiersch) und Anna (Morreis) nehmen die Ermittlungen auf. Zunächst wird Willys Taxifahrer, aufgrund seiner merkwürdigen Ansichten, ins Visier genommen. Da Franz Senior (von Thun) immer nervöser wird, verhört Erika (Gundi Ellert) die Gäste der Kneipe, in der Willy erschlagen wurde. Doch niemand von ihnen scheint ein Motiv zu haben. Die “alten” Germingers wollen die jüngeren davon überzeugen, die Vergangenheit ruhen zu lassen, was diese jedoch nur noch ehrgeiziger werden lässt. Die Situation spitzt sich immer mehr zu und plötzlich steht nicht nur Schwarzach 23 auf dem Spiel, sondern auch die Familie.

Matthias Tiefenbacher übernimmt die Regie. Das Drehbuch wurde von Christian Jeltsch verfasst. “Schwarzach 23” ist eine ZDF-Auftragsproduktion von TV 60 Film mit den Produzenten Andreas Schneppe und Sven Burgemeister. Die Redaktion im ZDF hat Günther van Endert.

Ihre Meinung