Lichttechniker

1. Der Beruf des “Lichttechnikers” ist ein eigenständiger Beruf. Er beinhaltet die technische, gestalterische und organisatorische Mitarbeit bei der Herstellung von Filmen, Fernsehproduktionen und anderer visueller Aufzeichnungen.

2. Erforderlich sind:

      • Vorausgehende, nachgewiesene Tätigkeit für ca. 300 Drehtage, davon 200 Drehtage als Lichtassistent.
      • Kenntnisse über die visuelle Wirkung von Licht als dramaturgisches Gestaltungsmittel.
      • Grundkenntnisse über Brennweiten und Bildformate.
      • Kenntnisse über Wirkungsweise und Handhabung der verschiedenen Beleuchtungsgeräte, Leuchtmittel und lichtverändernde Materialien.
      • Kenntnisse über mobile Stromversorgung mit Beleuchtungsgeräten und deren sicheren Umgang.
      • Kenntnis und Einhaltung der gesetzlichen Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften so wie der AZO.
      • Fachverantwortung über den sicheren Umgang mit lichttechnischen Geräten und deren Zubehör.

3. Der Beruf des Lichttechnikers ist entweder in der Praxis oder über den Weg “Fachkraft für Veranstaltungstechnik” zu erlernen. Diese Ausbildung dauert 3 Jahre und ist seit 1998 ein anerkannter Beruf.

Weitere Informationen: Bundesverband Beleuchtung und Bühne e.V.