Die Preisträger der Soundtrack Cologne

Höhepunkt der SoundTrack Cologne 10, dem Kölner Kongress für Musik und Ton in Film und Medien, war am Samstag, 23. November 2013 die Preisverleihung. Der Ehrenpreis ging an den Musikproduzenten Manfred Eicher, der “WDR Filmscorw Award” an Filip Šijanec aus Slowenien und der “European Talent Award Sounddesign” an Arthur Khayrullin aus Russland, der “Peer Raben Music Award” an Rosanna Zünd aus der Schweiz. Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr der Früh Kölsch Publikumspreis für die beste Musik in einem Kurzfilm an Laurence Owen aus Großbritannien vergeben.

European Talent Award” geht an Filip Šijanec (Filmscore) aus Slowenien und Arthus Khayrullin (Sounddesign) aus Russland.

Im Wettbewerb von SoundTrack Cologne wurde zum zehnten Mal der “European Talent Award” verliehen. In diesem Jahr mussten Komponisten und Sound Designer zusammenarbeiten, um mit der Kombination beider Kunstformen einmalige Soundtracks zu kreieren.
Eine lobende Erwähnung ging an Martin Stys, Polen/Deutschland.

WDR Filmscore Award“: Filip Šijanec, Slowenien

Der Preis “WDR Filmscorw Award” wird ermöglicht durch den WDR und das WDR Rundfunkorchester Köln.
Der Preis “European Talent Award Sounddesign” wird vergeben in Kooperation mit SoundVision Tonstudio GmbH und Dolby.

——————-

Peer Raben Music Award” geht an Rosanna Zünd, Schweiz
Zum fünften Mal in Folge vergibt SoundTrack_Cologne den Peer Raben Music Award im Wert von 1.500 EURO für die beste Musik in einem Kurzfilm.

Gesucht wurden Filmscores mit innovativer und dramaturgisch nachvollziehbarer Verwendung von Musik und Ton in Beziehung zum Bild. Von mehr als 300 Einreichungen wurden in diesem Jahr zwölf für den Preis nominiert. Erfüllt wurden diese Kriterien in dem Score von Rosanna Zünd für den Film LETZTE SPUREN.

——————-

Zum ersten Mal vergab SoundTrack_Cologne im Rahmen seines Filmprogramms SEE THE SOUND in diesem Jahr den Preis für den Besten Musikdokumentarfilm. Von den acht außergewöhnlichen Musikdokumentarfilmen, die ins Rennen um den mit 2.500 Euro dotierten Preis gegangen waren, entschied sich die Jury für den dänischen Film KIDD LIFE. Der Preis geht zu gleichen Teilen an Produzenten und Regisseur.

——————-

“Früh Kölsch Publikumspreis” an Laurence Owen, Großbritannien

Der “Früh Kölsch Publikumspreis”, der in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben wurde und die beste Musik in einem Kurzfilm prämiert, ging an Laurence Owen für seinen Score für den Film WHITE MORNING.

——————-

Der SoundTrack_Cologne Ehrenpreis für Manfred Eicher

Mit seinem 1969 gegründeten Label ECM wurde er weltberühmt, seine Aufnahmen mit Jazzmusikern wie Keith Jarrett, Jan Garbarek und Chick Corea setzten Maßstäbe: Mit Manfred Eicher wurde in diesem Jahr der herausragendste Musikproduzent unserer Zeit von Michael P. Aust, Matthias Kapohl und Matthias Hornschuh mit dem SoundTrack_Cologne Ehrenpreis ausgezeichnet.

Ihre Meinung