Dreharbeiten zum SWR/ARD Degeto-Film „Big Manni“

Big Manni


Die wahre Geschichte eines Hochstaplers, der den Finanzmarkt um Milliarden betrügt / Hans-Jochen Wagner spielt in der Regie von Niki Stein. Der Aufstieg und Fall der Firma Flowtex war einer der größten Wirtschaftsskandale der Nachkriegsgeschichte. Als das Unternehmen Mitte der 1990er Jahre als Luftnummer entlarvt wurde, waren fast vier Milliarden DM Schaden entstanden und ein ganzes Land fragte sich, wie es dem Firmengründer möglich war, jahrelang Anleger und Politik zu täuschen. In Anlehnung an den Flowtex-Skandal entsteht im Auftrag von SWR und ARD Degeto zurzeit der Fernsehfilm „Big Manni“, den Polyphon Pictures produziert.

Hans-Jochen Wagner spielt darin den charismatischen Unternehmer Manfred Brenner, der ein nichtexistentes Firmenkonsortium behauptet und damit Anleger wie Politiker täuscht. In weiteren Rollen werden Nina Gnädig, Felix Eitner, Ben Braun, Jürgen Hartmann, Robert Schupp zu sehen sein. Das Drehbuch zu „Big Manni“ schrieben Johannes Betz und Jürgen Rennecke, es inszeniert Niki Stein. Die Hochstaplerkomödie wird bis Ende Juli in Karlsruhe und Umgebung gedreht.

Darum geht’s
Ettlingen, Mitte der 80er Jahre. Mit 35 will Manfred Brenner, Sohn eines badischen Unternehmers, unbedingt aus dem Schatten seines erfolgreichen Vaters treten. Er ist sicher, dass er mit seiner neu gegründeten Firma Flowtex den großen Durchbruch vom Schrotthändler zum Unternehmer schafft. Mit neu entwickelten Horizontalbohrern soll der Tiefbau revolutioniert werden, das Aufbaggern von Gelände, um Kabel und Rohre zu verlegen, überflüssig werden. Doch der Erfolg bleibt aus, wirklich ausgereift sind die Bohrsysteme ohnehin noch nicht. Manfred Brenner ist in der Bredouille, aber nicht gewillt, aufzugeben. Er spielt auf Zeit – und es klappt. Was eigentlich gar nicht da ist, Bohrsysteme und Aufträge, wird behauptet. Mit Krediten finanziert er weitere Kredite, beginnt mit Leasingverträgen und falschen Gerätenummern zu jonglieren. Er setzt Charme und Überzeugungskraft ein und scheinbar bemerkt niemand, dass Manfred Brenner mit wenigen Helfern und vielen gefälschten Unterlagen ein betrügerisches Firmenkonsortium aufbaut. Inzwischen führt er ein Leben auf großem Fuß, legt seiner Frau Irene genießerisch jeden Luxus zu Füßen. Beziehungen zu regionalen Politiker werden aufgebaut, Banken, Leasinggesellschaften und Wirtschaftsprüfer hofieren ihn. Gelegentliches Misstrauen von Finanzbeamten und Wirtschaftskriminalisten wird von Brenners hochrangingen Gönnern ausgebremst. Einzig Kommissar Bärlach, ein früherer Klassenkamerad, lässt nicht locker und sucht nach Beweisen für Manfred Brenners Machenschaften.

Das Team
„Big Manni“ ist eine Produktion der Polyphon Pictures im Auftrag von SWR und ARD Degeto. Sabine Tettenborn produziert, Producer ist Uwe Franke. Hinter der Kamera steht Michael Schreitel. Die Redaktion liegt bei Michael Schmidl, SWR und Christine Strobl, ARD Degeto. Wann ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt.

Foto (vlnr): Regisseur Niki Stein, Hans-Jochen Wagner, Sabine Tettenborn, Robert Schupp, Michael Schmidl

Ihre Meinung