Durch die Nacht


Eine junge Frau (Randi Rettel) verliert ihren Freund Ben (Jan-Erik Hohl) bei einem Verkehrsunfall und irrt daraufhin verstört durch die Nacht. Ihre Trauer wird mit jedem Schritt größer… “Durch die Nacht” ist ein Kurzfilm über Schuld, Nächstenliebe, Verantwortung und Lebenswille. Es geht um eine junge traumatisierte Frau, die ins Leben zurückfindet.

Inhalt:
Mit Nachdruck überzeugt Marie ihren Freund Ben, zu ihr zu kommen. Während der Nachtfahrt verunglückt er tödlich. Dieser Schock, ihre aufkommenden Schuldgefühle und weitere negative äußere Einflüsse treiben Marie auf der nächtlichen “Straße des Lebens” fast in den Selbstmord. Letztendlich helfen ihr intensive positive Begegnungen mit anderen Menschen, ihren Lebensmut wiederzufinden.

Titel des Films: Durch die Nacht
Genre: Drama
Herstellungsland: Deutschland
Jahr: 2013
Länge: 6:37

Regie: Bernd Voelker

Kamera: Mirko Prokic

Schnitt und Co-Regie: Linda Gasser

Musik: Lino Jednat

Drehbuch und Produzent: Marco Pfeiffer

 

Festivals:
U.F.O.-Kurzfilmfestival Leipzig – 18.01.2014
Independent Days Karlsruhe – 12.04.2014
Indigo Filmfest Bardenbach – 11.10.2014

Offizielle Webseite

Hat Dir der Film gefallen? Hinterlasse ein Kommentar!

Ihre Meinung