Kolumne

  • Zeit der Kannibalen

    Der Film gibt sich durch strenge formale Vorgaben (Beschränkung in Raum und Zeit, klare Kapiteltrennung, komplexe atonale Musik) von vornherein nicht den Anschein, ein Massenpublikum...

  • Stereo

    Dass sich das Genrekino prinzipiell stereotypisierter Affekte (Gewalt, Blut, Schocks, übersinnliche Phänomene) bedient, ist eine Binsenweisheit. Man darf aber nicht vergessen, dass der Einsatz dieser...

  • FILM / ARBEIT

    Filmbuch des Monats Mai 2014: Film / Arbeit.  Texte, Dokumente, Arbeitsnotizen von Christoph Hübner / Gabriele Voss Seit rund vierzig Jahren drehen Christoph Hübner und...

  • Über-Ich und Du

    Der Film stellt – anders als sehr viele andere deutsche Komödien – die Begegnung zweier Menschen in den Mittelpunkt und beschäftigt sich mit deren problematischer,...

  • Irre sind männlich

    Für gewöhnlich brauchen Filme dieses Genres und dieser Marktausrichtung in erster Linie zweierlei: genügend Lacher und eine emotional halbwegs stimmige Auflösung der Liebesgeschichte. Beide Bedürfnisse...

  • Lauf Junge lauf

    Noch immer liefert die Geschichte des 2. Weltkriegs einen unerschöpflichen Vorrat an unglaublich erzählenswerten Geschichten. Selbstverständlich gehört das unter irrwitzig glücklichen und zugleich tragischen Umständen...

  • Yves Saint-Laurent

    Ein Film wie “Yves Saint-Laurent” zielt vermutlich in erster Linie auf das Bedürfnis im Publikum, schönen Bildern, Kleidern und Menschen zu begegnen. Dieses Bedürfnis wird...

  • Her

    Die Folie zu “Her” wirkt auf den ersten Blick bestechend. Die nahe Zukunft wird mit Blick auf THEODORE (Joaquin Phoenix) als technologiefixierte Wohlfühlwelt beschrieben, in...

  • Noah – Überleben in der Sinn-Flut

    Mit Noah kehrt das biblische Monumentalfilm-Epos ins Kino zurück. Wie zu erwarten, ist Regisseur Darren Aronofsky (The Wrestler, Black Swan) jedoch viel mehr an irdischen,...

  • Grand Hotel Budapest

    Von den vielen Qualitäten, die diesen Film sehenswert machen (Kamera, Besetzung, Ausstattung, Musik usw.) ist die Story selbst vermutlich der am wenigsten originelle Faktor. Im...

  • Alles Inklusive

    Im Kern dreht sich der erzählerische Ansatz um einen Gegensatz von Vergangenheit (Backstory) und Gegenwart. Vor 30 Jahren lebte INGRID (Hannelore Elsner) mit ihrer Tochter...

  • Nymphomaniac

    Obwohl der Film in zahllosen Trailern und PR-Aktionen zum skandalträchtigen Porno hochstilisiert wurde, spielt die Sexualität hier im Grunde gar keine so sehr große Rolle....

  • Stromberg

    Die Figur des BERND STROMBERG (Christoph Maria Herbst) gilt allgemein als Paradebeispiel für ‘Negative Hauptfiguren’. Zunächst ist das nicht überraschend: die Figur ist primär dazu...

  • American Hustle

    Man kann den Film als eine Variante zu “The Wolf of Wall-Street” betrachten. Auch in “American Hustle” geht es um übersteigerte, ins Maßlose kippende kriminelle...

  • Genrenale2 – Das blutige Haupt des Bären

    Horror, Science-Fiction, Action, Fantasy und Film Noir: Fehlt dem hiesigen Kino die Vielfalt? Die zweite Genrenale beantwortete diese Frage eindeutig und widmete sich parallel zur...

  • 12 Years a Slave

    Üblicher Weise unterscheidet die Dramaturgie zwischen dem eher äußerlich, also ‘plot-driven’ erzählten, und dem eher an Innenwelten orientierten Film, welcher als ‘character-driven’ bezeichnet wird. Auf...

  • Meine Schwestern

    Die filmische Auseiandersetzung mit Themen über Krankheit und Tod und hat im Kino Konjunktur. Während vielerorts das Geschichtenerzählen sich auf soziale Themen beschränkt, wo das...

  • Und Äktschn!

    Das Thema des unbedarften Dilettanten zieht sich in Werken von Jacques Tati, Woody Allen, Loriot oder den Coen-Brothers als tragikomische Spur durch die Filmgeschichte. Es...

  • Nicht mein Tag

    Die erste und wichtigste Voraussetzung für eine gelungene Komödie besteht im Culture Clash gegensätzlicher Denkmuster und Wertmaßstäbe. Dieser liegt hier vor. TILL (Axel Stein) ist...

  • Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

    Der Gegensatz von Innen- und Außenwelt eines Menschen ist eine ergiebige dramaturgische Schatzgrube. Anlässlich einer literarischen Figur wie der des intensiven Tagträumers lässt sich das...