Short Tiger erstmals in Berlin vergeben


Ein kleines Jubiläum und ein neuer Austragungsort: Zum fünften Mal vergab die gemeinsame Kurzfilminitiative von FFA und German Films den SHORT TIGER an die besten Kurzfilme für das Kino. Treffpunkt der gestrigen feierlichen Preisverleihung mit rund 200 Gästen war erstmals das Kino Cinema Paris in Berlin und nicht wie bisher das Kongresshaus in Baden-Baden.

Gutes Kino in maximal fünf Minuten und das gewisse Talent, ein breites Kinopublikum begeistern zu können, erfüllten nach Meinung der diesjährigen Jury mit Oscar-Preisträgerin Caroline Link, Geschäftsführerin der Kurzfilmagentur Hamburg Alexandra Gramatke und Kinounternehmer Dr. Gregory Theile auf ganz besondere Art und Weise fünf von insgesamt 69 Bewerbungen: die Dokumentation 3 POSTCARDS von Stefan Gieren sowie die Animationsfilme LURE von Linda Luitz und Wunna Winter, NUGGETS von Andreas Hykade, THE PRESENT von Jacob Frey sowie WRAPPED von Roman Kälin, Falko Paeper und Florian Wittmann.

Freuen können sich die SHORT TIGER-Gewinner über ein zweckgebundenes Preisgeld von jeweils 5.000 Euro für neue Projekte und, das ist eine weitere Premiere in diesem Jahr, über einen Vertrag mit dem Kurzfilmverleih interfilm Berlin, der ihre Filme schnell und unkompliziert ins Kino bringt. Eine Neuerung, die sofort und gerne angenommen wurde: gleich nach dem Screening buchten die ersten Kinos das komplette SHORT TIGER-Programm und auch ein Festival plant seit gestern Abend seine Auswahl mit den Gewinnerfilmen.

Wie in den Jahren zuvor, erhalten auch dieses Jahr alle Preisträger eine Einladung zu den Internationalen Filmfestspielen nach Cannes, wo traditionell die internationale Premiere der SHORT TIGER-Gewinner gemeinsam mit den Filmen des NEXT GENERATION Programms von German Films stattfindet. Der Screening-Termin ist Sonntag, der 17. Mai im Olympia-Kino. Gleich im Anschluss an Cannes steht dann doch noch Baden-Baden auf dem SHORT TIGER-Tourplan: Im Rahmen des Kongresses „Kino 2015“ gibt es am Donnerstag, den 21. Mai ein drittes Screening aller fünf ausgezeichneten Filme vor großem Publikum – eine weitere Gelegenheit für Kinobetreiber, sich die SHORT TIGER 2015-Siegerfilme für ihr Kinoprogramm auszuwählen.

„Mehr als 20 prämierte SHORT TIGER-Filme haben der Beziehung von ‚Kurzfilm & Kino’ im Laufe der letzten fünf Jahre einen kräftigen Schub gegeben“, bilanzieren die Initiatoren der Kurzfilminitiative, der stellvertretende FFA-Vorstand Frank Völkert und die Geschäftsführerin von German Films Mariette Rissenbeek. „So soll es weitergehen. Wir freuen uns schon auf den SHORT TIGER-Jahrgang 2016, dessen Bewerbungsrunde im Herbst starten wird“.

Die FFA Short Tiger 2015 sind:

3 POSTCARDS von Stefan Gieren
Dokumentarfilm
Drei filmische Postkarten an den Freund, den Bruder und die Liebste.
4:52 min
Produktion: Fiction 2.0 (Hamburg)

LURE von Linda Luitz und Wunna Winter
Stop-Motion Animation
À-la-Tim-Burton: Eine bizarre Begegnung zwischen einer einsamen alten Dame und einem kleinen dicken Jungen voller Ideen und Wendungen.
4:42 min
Produktion: Technische Hochschule Georg-Simon-Ohm (Nürnberg)

NUGGETS von Andreas Hykade
Animation
Eine eindrucksvolle Warnung über den hinterlistigen Rausch der Droge.
5:00 min
Produktion: Studio Film Bilder (Stuttgart)

THE PRESENT von Jacob Frey (Foto)
Animation
Nach der Schule immer nur Computerspiele? Ein liebevolles Plädoyer für die Realität und das Leben.
4:20 min
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg (Ludwigsburg)

WRAPPED von Roman Kälin, Falko Paeper und Florian Wittmann
Animation
Wenn die Kraft der Natur zuschlägt ….Ein Szenario, in dem Fressen und Gefressenwerden eine neue Dimension erreicht.
4:06 min
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg (Ludwigsburg)

 

Alle SHORT TIGER-Gewinner 2015 sind über den Kurzfilmverleih interfilm Berlin buchbar:

interfilm Berlin Management GmbH
Kurzfilmverleih · Hannes Brühwiler
Tempelhofer Ufer 1a · 10961 Berlin
Tel. 030 – 25 94 29 04 · Fax 030 – 6 93 29 59

Ihre Meinung