Winterdieb

Mit ihrem zweiten Film WINTERDIEB hat Ursula Meier ein zutiefst anrührendes Sozialdrama geschaffen – mit zwei überragenden Schauspielern in den Hauptrollen. Der 12jährige Simon (Kacey Mottet Klein) lebt mit seiner deutlich älteren Schwester Louise (Léa Seydoux ) in einem Schweizer Tal. Ihre Eltern sind – so erzählen es die beiden – bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Louise wechselt ihre erfolglosen Jobs so häufig wie ihre Liebhaber, weswegen Simon die Rolle des Versorgers übernehmen muss. Um an Geld zu kommen, fährt er jeden Tag mit der Gondel hoch in einen Wintersportort, klaut Skier, Handschuhe und Skibrillen von den reichen Touristen und verkauft seine Beute unten im Tal.

Nach und nach wird die ganze Dramatik der Lebenssituation von Louise und Simon deutlich. Das angebliche Schwester und Bruder – Verhältnis ist nicht das ist, was es scheint und der Umgang der beiden miteinander schwankt stark zwischen Ablehnung und Zuneigung. Simons verzweifelte Versuche, Louises Zuneigung zu gewinnen, gipfeln schließlich darin, dass er ihr Geld für etwas körperliche Nähe bietet. Während der Zuschauer in Simons Augen deutlich den Wunsch nach Zuneigung, Wärme und Geborgenheit erkennt, spiegelt Louises Ausdruck Verzweiflung, Ablehnung und vor allem Überforderung wider. Immer wieder muss Simon Louises Abweisungen ertragen, immer wieder muss er Sätze hören wie „Lauf mir nicht nach wie ein Hund“. Und immer wieder möchte der Zuschauer rufen: „Was soll er denn sonst tun?“ Die Spannung, die aus den widersprüchlichen Gefühlen der beiden Protagonisten entsteht, entlädt sich schließlich in einer Schlägerei: eine der stärksten und qualvollsten Szenen des Films.

Der Film ist unaufgeregt und ruhig inszeniert – und dadurch umso wirkungsvoller. Die wunderschönen Aufnahmen der Winterlandschaft und die schauspielerischen Leistungen von Léa Seydoux und Kacey Mottet Klein, die in jeder Szene überzeugen, tun ihr Übriges.

Kritik von Nora Burgard

WINTERDIEB hatte seine Premiere im Februar 2012 im Wettbewerb der 62. Berlinale und erhielt im Jahr 2013 drei Schweizer Filmpreise.

Winterdieb (DVD)


New From: EUR 5,69 In Stock
Used from: EUR 4,69 In Stock

The following two tabs change content below.
Nachdem ich an der Universität zu Köln Germanistik, Anglistik und Philosophie (Abschluss Magister Artium) mit dem Schwerpunkt Neuere Deutsche Literaturwissenschaften studiert habe, arbeite ich seit 2012 als freie Autorin/Journalistin, Texterin, Lektorin, Übersetzerin und Social Media Managerin in Hamburg. In diesem Rahmen schreibe ich u.a. für CrowdsourcingBlog, Filmzeitung.de und Textprovider. Darüber hinaus nehme ich Aufträge als Korrektorin, Redakteurin und Übersetzerin (Englisch-Deutsch) an. Ich spreche fließend Englisch, habe das Latinum und Grundlagenkenntnisse in Französisch und Spanisch. Im Oktober 2013 werde ich eine dreimonatige Hospitanz in der Redaktion der FAZ antreten. Neben meinem Studium habe ich bei der Cologne Conference – Internationales Film- und Fernsehfestival und HMR International gearbeitet und war ein Jahr als als Bloggerin und Social Media Redakteurin bei der FFP New Media GmbH angestellt. Meine Interessen sind, neben der deutschen und englischen Sprache, der digitale Journalismus, Literatur, Theater und Film sowie die Entwicklungen der Neuen Medien und der neuen digitalen Arbeitswelt.

Neueste Artikel von Nora Burgard (alle ansehen)

Ihre Meinung